Sorgenfrei nach Paraguay auswandern

Was muss beachtet werden?
 

Nach Paraguay auswandern gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Dies hat verschiedene Gründe. Der eine sehnt sich einfach bloß nach etwas Sonne, der andere möchte Sicherheit für die Zukunft oder sich ein neues Leben aufbauen. Die häufigsten Gründe für das Auswandern nach Paraguay sind jedoch folgende:

  • Paraguays einfache und günstige Einwanderungsbedingungen
  • Der geringe in Paraguay geltende Steuersatz von ausschließlich 10%
  • Die geringe Bürokratie und einfache Gewerbe-Gründung
  • Der katastrophale politische Zustand im Heimatland
  • Der Wunsch nach Freiheit und einem Naturverbundenen Leben im Warmen

Haben Sie sich dafür entschieden, nach Paraguay auszuwandern, sollten Sie einige grundlegende Dinge beachten, um Pleite und Misserfolg, bei Ihrer Auswanderung nach Paraguay zu vermeiden. Was diese grundlegenden Dinge sind und wie Sie sichergehen, dass Ihre Auswanderung sorgenfrei gelingt, lernen Sie sie hier!

Warum nach Paraguay auswandern?

Paraguay ist das Land mit den einfachsten und auch günstigsten Einwanderungsbedingungen. Sie brauchen nicht, wie zum Beispiel in Thailand eine Einheimische oder einen Einheimischen heiraten um die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für das Land der Begierde zu erlangen. Neben der Günstigen Steuern von knapp der Hälfte, gegenüber der Steuer in Deutschland, stellt Paraguay besonders für Freiberufler, Consultants und viele weitere, welche ihr Einkommen im paraguayischen Ausland beziehen eine wahre Steueroase dar. Der Steuersatz auf Auslandseinkünfte liegt in Paraguay bei 0%.

Wieso aus Deutschland auswandern?

Es gibt viele Gründe, Deutschland, Österreich oder die Schweiz, wenn nicht sogar ganz Europa zu verlassen. Im Jahr 2016 sind mehr als 4000 Millionäre aus Deutschland ausgewandert. In Frankreich waren es sogar mehr als 12000. Wenige Jahre zuvor handelte es sich bei den auswandernden Millionären um wenige hundert Auswanderer pro Jahr. Hier ist eine drastisch steigende Tendenz erkennbar, welche bei Ihnen die Alarmglocken läuten lassen sollte.

Mehr als

Millionäre sind 2016 aus Deutschland ausgewandert!

Quelle: Epoch Times

Nach Paraguay auswandern – was mitnehmen?

Nach Paraguay auswandern fällt leichter, mit leichtem Gepäck. Wer dennoch seinen Hausstand mitnehmen und in einem Container verschiffen möchte, kann für diesen und dessen Transport rund 10000€ einplanen. Je nach Container-Inhalt, ist es möglich, dass Steuern anfallen. Bei der Einfuhr von zum Beispiel Autos, wird eine Steuer von etwa 50% des Neupreises des Fahrzeugs fällig. Es empfiehlt sich, all sein Hab und Gut im Heimatland zu verkaufen und den Neuanfang, Neuanfang sein zu lassen.

Was Auswandern nach Paraguay wirklich bedeutet!

Was Auswandern nach Paraguay wirklich bedeutet, weiß man meist erst im Nachhinein. Die Auswanderung kann sich für jeden anders darstelle. Der eine hat etwas mehr Glück, der andere weniger. Mancher lernt direkt tolle Menschen kennen, andere werden Opfer von Kriminalität.

Auch die Wahl des Wohnortes spielt hierbei eine große Rolle. So sammelt derjenige, der in der Stadt wohnt andere Erfahrungen, wie der der auf dem Land, im Grünen Lebt. Jedoch kann mit guter Vorbereitung nicht viel schief gehen. Auch die Migration ohne Einwanderungshelfer und sogar auch ohne Eigenkapital ist mit den richtigen Informationen und guter Vorbereitung durchaus möglich.

Jetzt sorgenfrei nach Paraguay auswandern

und durch gute Vorbereitung bares Geld sparen